+420 733 710 355
info@plovarnaluhacovice.cz

Besucherordnung

Ein etwas anderer Schwimmbad.

Betreiber

Sportzentrum Radostova Luhačovice, subventionierte Organisation
Hradisko 1029, Luhačovice 76326 

Pflichten der Besucher

Beschreibung der Bewegung der Besucher vom Betreten bis zum Verlassen der Anlage

An der Kasse erhält der Besucher nach dem Bezahlen der Eintrittsgebühr einen Chip, über ein Drehkreuz gelangt er in jenen Bereich, wo er seine Straßenschuhe auszieht und sie in einem Beutel ablegt. Er wählt ein freies Schließfach und legt dort seine gesamten Kleidungsstücke sowie die Schuhe im Beutel ab. Er verschließt das Schließfach mit dem Chip und befestigt den Chip an der Hand. Das Umkleiden selbst hat in den Umkleidekabinen zu erfolgen. Vor dem Betreten der Schwimmhalle hat er seinen ganzen Körper gründlich mit Seife zu waschen – ohne Badehose bzw. Badeanzug. Nach jeder Benutzung des WC ist das Duschen zu wiederholen. Anschließend zieht er die Badebekleidung an und kann die Schwimmhalle betreten. Nach dem Verlassen der Schwimmhalle duscht (bzw. wäscht) sich der Besucher, trocknet sich ab und zieht sich in der Umkleidekabine an. Zum Haartrocknen darf der Besucher lediglich einen im Eigentum des Betreibers befindlichen und regelmäßig kontrollierten Haartrockner benutzen. Er nimmt seine Schuhe aus dem Beutel heraus und zieht sie erst hinter der verglasten Trennwand (in Richtung zum sog. “unreinen” Bereich) an. Beim Verlassen schiebt der Besucher seinen Chip in das zentrale Lesegerät, welches eine eventuelle Nachzahlung bemisst. Fällt keine Nachzahlung an, wird das Drehkreuz entriegelt, eine Nachzahlung ist jedoch an der Kasse zu leisten, wobei das Drehkreuz anschließend entriegelt wird.

Besucherordnung

Die Besucherordnung ist an der Anschlagtafel vor dem Kassenbereich ausgehängt.

Zutritt zum Schwimmbecken

  1. Der Zutritt zum Schwimmbecken ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, die an der Kasse erhältlich ist. 
  2. Nach der Bezahlung erhält der Besucher einen Chip, den er für die gesamte Dauer seines Besuches an der Hand befestigt zu tragen hat.
  3. Mit dem Kauf der Eintrittskarte und dem Betreten des Schwimmbads ordnet sich jeder Besucher freiwillig den Bestimmungen dieser Besucherordnung sowie den Anweisungen der verantwortlichen Mitarbeiter des Schwimmbads unter. 
  4. Kindern unter 10 Jahren ist der Besuch des Schwimmbads nur in Begleitung einer Person im Alter von mindestens 18 Jahren erlaubt.
  5. Bei Erreichung der vollen Kapazität des Schwimmbads wird der Verkauf der Eintrittskarten unterbrochen, bis die Kapazität wieder frei wird.

Ausschluss vom Besuch

  1. Personen mit Fieber, Bindehautentzündung, ansteckenden Ausschlägen, venerischen Erkrankungen, Erkrankungen, die von (z.B. eitrigen) Ausflüssen begleitet sind, Bazillenträgern im Zusammenhang mit Darmerkrankungen, Personen, die sich wegen einer kollektiven Infektion in Quarantäne befinden, Angehörigen von Familien oder Haushalten, in welchen eine ansteckende Krankheit auftrat, indem die erkrankte Person nicht von den sonstigen Personen isoliert ist, ist der Zutritt zum Schwimmbecken nicht erlaubt. Der Zutritt ist ferner jenen Personen untersagt, die von Insekten befallen sind oder unter dem Einfluss von Alkohol oder sonstigen Drogen stehen. Ferner ist der Zutritt Kindern im 1. Lebensjahr verwehrt (mit Ausnahme des organisierten Schwimmens für Säuglinge und Kleinkinder).
  2. Ohne Anspruch auf die Rückerstattung des Eintrittsgeldes wird jeder Besucher aus dem Schwimmbecken verwiesen, der trotz Ermahnung gegen die Bestimmungen dieser Besucherordnung verstößt, die Weisungen der verantwortlichen Mitarbeiter missachtet, sich betrinkt, Drogen einnimmt oder sich anderweitig in unzumutbarer oder störender Weise verhält. Sollte der Besucher in solchen Fällen das Schwimmbad trotz Aufforderung nicht verlassen, ist der verantwortliche Mitarbeiter des Schwimmbads verpflichtet, ihn hinauszuführen, bzw. die Stadtpolizei oder die Polizei der Tschechischen Republik um ein Einschreiten zu ersuchen.

Betriebliche Hinweise für Besucher: 

  1. Der Chip für den Zutritt und das Öffnen der Schließfächer wird an der Kasse des Schwimmbads verkauft. Besucher (Abonnenten) mit einem gekauftem Chip und im Voraus bezahltem Eintritt haben Vorrang gegenüber jenen Besuchern, die ihre Chips an der Kasse kaufen.
  2. Das Aus-/Anziehen ist lediglich in den hierzu bestimmten Umkleideräumen erlaubt, die Kleidungsstücke können lediglich an den dazu bestimmten Orten (in den Schließfächern) abgelegt werden.
  3. Die Aufenthaltsdauer bei einstündigem Eintritt beginnt mit dem Einlassen durch das Drehkreuz und endet mit dem Anlegen des Chips an das Ausgangsdrehkreuz. Zu jeder gekauften Eintrittskarte werden 20 Minuten zum An-/Ausziehen des Kunden hinzugerechnet. Überschreitet der Kunde diese Dauer, so hat er die Zeit, um die der Aufenthalt verlängert wurde, nachzuzahlen. 
  4. Eine halbe Stunde vor dem Ende der Betriebszeit wird der Zutritt zu den Umkleideräumen gesperrt. Der Besucher muss das Verlassen des Schwimmbeckens so regeln, dass er zum Ende der Öffnungszeit das Ausgangsdrehkreuz passiert. Alle Becken werden 15 Minuten vor Ablauf der Öffnungszeit geschlossen.
  5. Jeder Besucher ist verpflichtet, vor dem Betreten des Schwimmbeckens das WC zu benutzen und sich im Duschbereich OHNE BADEANZUG gründlich mit Seife zu reinigen. Wir fordern alle Besucher nachdrücklich auf, sich aus folgenden Gründen nicht mit Seife in der Badebekleidung zu waschen: 
    • Das Waschen kann nicht gründlich und ausreichend sein
    • Die Seife verbleibt teilweise im Gewebe der Badebekleidung und verunreinigt wesentlich das Wasser im Schwimmbecken. 
  6. Der Besucher hat eine ordentliche und saubere, eng anliegende Badebekleidung zu tragen und darf durch sein Verhalten nicht die Grundsätze der Sittlichkeit und des Anstands verletzen. In Shorts, Unterwäsche und Bermudas ist der Zutritt zum Schwimmbecken grundsätzlich verboten. Säuglinge und Kleinkinder müssen eine Badebekleidung mit eng anliegenden Gummibändern tragen.
  7. Besucher, die nicht bzw. nur schlecht schwimmen können, dürfen sich nur im Nichtschwimmer-Bereich aufhalten.
  8. Auf glatten nassen Oberflächen müssen sich alle Besucher in eigenem Interesse vorsichtig bewegen, um ein Ausrutschen bzw. auch einen Unfall zu vermeiden. Der Betreiber trägt keinerlei Verantwortung für Schäden, Verletzungen und Unfälle, die sich die Besucher durch die eigene Unvorsichtigkeit bzw. die Missachtung dieser Ordnung selbst herbeigeführt haben, bzw. die durch andere Besucher verursacht wurden.
  9. Der Whirlpool gehört zur sog. Ruhezone. Daher ist der Zutritt zu diesem Becken nur Personen im Alter von mehr als 5 Jahren gestattet. Für jüngere Kinder ist das Kinderbecken bestimmt.
  10. Die Besucher sind verpflichtet, mit der Ausstattung des Schwimmbads schonend umzugehen, Wasser nicht unnütz zu verschwenden. . Schäden an der Ausstattung des Schwimmbads und am Eigentum der übrigen Besucher bzw. Verluste, die auf ihr Verschulden zurückzuführen sind, haben sie zu erstatten. Für den Verlust des Chips hat der Besucher 200,- CZK zu bezahlen.
  11. Verantwortung für mitgebrachte Sachen: Der Betreiber haftet für mitgebrachte Sachen im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches nur dann, sofern sie an einem Ort abgelegt wurden, der vom Betreiber zum Ablegen der Sachen bestimmt wurde, wobei der Besucher verpflichtet ist, die Weisungen der Mitarbeiter des Schwimmbads zu befolgen. Als abgelegte Sachen gelten im Sinne der Best. § 433 des Bürgerlichen Gesetzbuches jene Sachen, die je nach dem Charakter des jeweiligen Betriebs in der Regel abgelegt werden. Größere Geldbeträge, Gegenstände höheren Wertes sowie Schmuckgegenstände sind an der Kasse zu melden und zur gesonderten Aufbewahrung zu übergeben. Wir weisen darauf hin, dass der Schaden, der auf Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Verschulden des Besuchers zurückzuführen ist, vom Besucher selbst zu tragen ist. Die angeführten Hinweise stützen sich auf die Bestimmungen des gültigen Bürgerlichen Gesetzbuches. Es ist die Pflicht eines geschädigten Besuchers, jeden Fall des Diebstahl persönlicher Gegenstände der nächsten Dienststelle der Polizei der Tschechischen Republik zu melden. Die Aufbewahrung der Sachen erfolgt kostenlos. Gegenstände, die im und am Schwimmbecken werden, übergeben Sie den Bademeistern oder an der Kasse. Nicht abgeholte Fundsachen werden nach Ablauf der jeweiligen Saison entsorgt.

In den Räumlichkeiten des Schwimmbades untersagte Aktivitäten

  1. Betreten der Umkleideräume und des Bereiches der Schwimmbecken in Schuhen. Verhalten in einer Weise, welche die Sicherheit von Personen bzw. die Ordnung gefährdet oder Lärmbelästigung der sonstigen Besucher. Wechselseitiges Untertauchen, Stoßen und Werfen einer anderen Person in das Wasser, Laufen entlang der Randbereiche der Becken und in den sonstigen Räumen, Springen in das Wasser außerhalb der hierzu vorbehaltenen Orte (Startblöcke). Das Kinderbecken auf der Galerie ist nur für Kinder im Alter von bis zu 10 Jahren zugänglich.
  2. Der Zutritt zum Bereich der Attraktion „Wilder Fluss“ ist Nichtschwimmern und Personen mit unzureichender Schwimmfähigkeit nicht gestattet. Dasselbe gilt für Personen mit Schwimmhilfen des Typs „aufblasbare Schwimmringe und -flügel“. 
  3. Aus hygienischen Gründen ist es in der Dampfkabine nicht erlaubt, Bürsten und andere für das Peeling des Körpers bestimmte Mittel zu verwenden.
  4. In den Whirlpool dürfen keine Spielsachen, aufblasbare und sonstige Schwimmhilfen eingebracht werden.
  5. Es ist untersagt, Wasser von einem in das andere Schwimmbecken zu verbringen.
  6. Das Betreten jener Räume, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind, ist nicht erlaubt. Es ist verboten, auf den Boden und ins Wasser zu spucken, im Schwimmbecken zu urinieren, beim Baden Cremes zu verwenden, Müll wegzuwerfen und das Schwimmbecken anderweitig zu verschmutzen. 
  7. Es ist verboten: zu rauchen, sich zu rasieren, die Hand- und Fußpflege zu betreiben, Zähne zu putzen, das Haar zu ondulieren oder zu färben, Gegenstände aus Glas und andere Dinge mitzubringen, die zerbrechen und Verletzungen verursachen könnten, eigene Elektrogeräte zu verwenden, Hunde und andere Tiere mitzunehmen.
  8. Einrichtungsgegenstände willkürlich umzustellen, Radios, Tonbandgeräte, Schwimmflossen, Taucherbrillen und sperrige, den Auftrieb fördernde Mittel zu verwenden; das Schwimmbecken ohne vorheriges Waschen (ohne Badebekleidung) des ganzen Körpers mit Seife zu betreten; von den MItarbeitern des Schwimmbads Leistungen zu verlangen, die gegen die Betriebsordnung verstoßen; die für Personen des jeweils anderen Geschlechts bestimmten Bereiche zu betreten; Erste-Hilfe-Einrichtungen und Ausstattungsgegenstände ohne Wissen Mitarbeiter des Schwimmbads eigenmächtig zu benutzen und ohne triftigen Grund Hilfe herbeizurufen; die Funkanlage zu missbrauchen, Bälle zu benutzen und Wäsche zu waschen, Lebensmittel, Kaugummis und Getränke in den Bereich der Umkleidekabinen, Duschen und der Schwimmbecken mitzunehmen; sich im Bereich der Schwimmbecken in anderer Bekleidung als in Badebekleidung aufzuhalten.

Schlussbestimmungen

  1. Für die Erste-Hilfe-Leistung bei Verletzungen und bei Unwohlsein ist die sichtbar gekennzeichnete Erste-Hilfe-Stelle, der Raum des Schwimmmeisters, bestimmt. Die Erste-Hilfe-Leistung erfolgt kostenlos.
  2. Die Beschädigung bzw. Entwendung des Eigentums des Schwimmbads ist gemäß den geltenden Vorschriften strafbar. Auch andere Verstöße gegen die Betriebsordnung können gemäß den einschlägigen strafrechtlichen Bestimmungen geahndet werden. Diese Ordnung ist für alle Besucher und Mitarbeiter des Schwimmbads verbindlich.
  3. Die Besucher können sich mit Beschwerden, Mitteilungen und Anregungen an den Betriebsleiter des Schwimmbads bzw. an den Direktor des Sportzentrums Radostova (Betreiber) wenden.

Luhačovice, den 1.2. 2015

Mag. Tomáš Mejzlík

Direktor des Sportzentrums Radostova Luhačovice